1. Herren der SV Alfeld unterliegt am Ostermontag deutlich in Einum

Bereits im Vorfeld wurde das Heimspiel am Sonnabend abgesagt, sodass die Mannschaft von Übungsleiter Alexander Schulze am Osterwochenende nur einmal ranmusste.

SV Einum – SV Alfeld 5:2 (2:1)

Auf einem schwer bespielbaren Platz hatten beide Mannschaften zu kämpfen. In der zehten Minute brachte Markus Funke nach einer Hereingabe von Hendrik Kühl seine Farben in Front. Doch die Führung war nicht von langer Gültigkeit: Fünf Minuten später egalisierte Hendrik Eike nach einem Eckball den Spielstand. In der 19. Minute gelang Eike dann sogar der Führungstreffer. Vorausgegangen war ein erneuter Eckball, bei dem die Schulze-Elf zu passiv agierte. Vor der Pause bot sich Funke der Ausgleichstreffer, doch er scheiterte am Einumer-Schlussmann. Nach dem Seitenwechsel hatte Funke erneut die Möglichkeit den Spielstand zu egalisieren: Nach einem Zuspiel von Gunnar Teschner tauchte er völlig freistehend vor dem Tor der Hausherren auf, doch auch diesmal vergab er die durchaus gute Torchance. Besser machte es in der 55. Minute Florian Henkel: Eine erneute Standardsituation wurde nicht verteidigt, sodass Henkel aus kürzester Distanz ein leichtes hatte. Nur drei Minuten später gelang Gideon O’Donnell die endgültige Entscheidung. Eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld nickte er in die Maschen.  Lars-Michel Ribesell brachte rund zehn Minuten vor dem Abpfiff der Partie das Leder zum fünften Mal im Gehäuse der Alfelder unter. Den zweiten Treffer der „Grün-Weißen“ erzielte Julius Bütehorn fünf Minuten vor dem Schlusspfiff.

Aufstellung: Jonas Schmedt, Carsten Wolf, Andrej Delzer, Kevin Hutzl, Markus Funke, Julius Bütehorn, Lukas Petrasch (66. Nasser Abdolkhani), Hendrik Kühl, Gunnar Teschner, Bruno-Lorenzo Wolff (81. Deniz Yüksel), Jonas Schütte.

2018-04-14T10:54:27+00:003. April 2018|