1. Herren landet ersten Dreier / 2. Herren lässt wichtige Punkte liegen

Für die Bezirksligamannschaft von Übungsleiter Alexander Wiedmann hat die lange Durststrecke ein Ende. Am gestrigen Sonntagnachmittag punkteten die „Grün-Weißen“ zum ersten Mal dreifach. Im Vorfeld ließ die Reservemannschaft wichtige Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze liegen.

SV Alfeld –  BW Salzhemmendorf 7:0 (1:0)

Lange hat es gedauert: In den ersten vier Saisonspielen gewann die SVA nicht einmal, sodass gegen den Aufsteiger aus Salzhemmendorf der erste Heimsieg her musste. Insbesondere im zweiten Abschnitt lieferte die Wiedmann-Elf eine herausragende Leistung ab und fertige die Gästemannschaft mit 7:0 ab. Zum Matchwinner avancierte dabei Jonas Schmedt, der eigentlich im Tor steht. Aus Personalmangel wurde er allerdings im Sturm aufgestellt und netzte dabei gleich dreimal (40., 49., 54.). Die weiteren Treffer erzielten Maximilian Mauer (46.), Julius Bütehorn (70.,71.) und Fabian Carduck (75.). Alles in allem ein hochverdienter Heimsieg, der auch in der Höhe völlig in Ordnung geht.

SV Alfeld II – TSC Sack 0:0 (0:0)

Trotz zahlreicher guter Einschussmöglichkeiten muss die Mannschaft von Übungsleiter Gunnar Lamprecht mit einer Punkteteilung leben. Dabei spielten die Hausherren einen grundsoliden Ball, verpassten es jedoch die Feldüberlegenheit in Tore umzumünzen, sodass die Partie torlos endete.

2018-09-03T01:35:49+00:003. September 2018|