1. Herren vergeigt Derby in Almstedt

MTV Almstedt – SV Alfeld 4:0 (3:0)

Bereits zum Seitenwechsel war die Messe gelesen. Die Mannschaft von Übungsleiter Alexander Schulze fand überhaupt nicht in die Partie und ließ sich den Schneid abkaufen. Es war schlicht zu wenig, was die „Grün-Weißen“ am Dienstagabend anboten, folgerichtig ging die Partie verloren. Früh gingen die Hausherren in Führung: Nach einem zu kurz geratenem Rückpass von Kevin Hutzl in der siebten Spielminute, holte SVA-Schlussmann Jonas Schmedt einen Almstedter-Akteur im Strafraum von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Enis Ujkanovic sicher. Eine Viertelstunde später profitierte Christopher Schach, nachdem Andrej Delzer weggerutscht war und köpfte das Leder in die Maschen. Als Schach in der 34. Minute erneut mit dem Kopf zur Stelle war, war die Partie frühzeitig entschieden. Im zweiten Abschnitt versuchten die Alfelder noch einmal alles, doch es sollte an diesem Abend nicht klappen. Erik Röbbelen war in der 83. Minute noch für die Almstedter zur Stelle und besorgte den Endstand.

Aufstellung: Jonas Schmedt, Hendrik Kühl (68. Maximilian Mauer), Kevin Hutz, Andrej Delzer, Julius Bütehorn, Jonas Schütte (54. Nasser Abdolkhani), Gunnar Teschner, Lukas Petrasch, Bruno-Lorenzo Wolff, Markus Funke, Fabian Carduck.

 

Bereits am Sonntag geht es für die Schulze-Elf weiter: Auf dem Programm steht das Auswärtsspiel bei Germania Hagen an. Die Heimreise muss unbedingt mit drei Punkten im Gepäck angetreten werden.

2018-04-14T10:53:37+00:00 12. April 2018|