Gute Leistung wird nicht belohnt

Mit 1:3 (0:0) verlor die Bezirksligamannschaft von Trainer Alexander Wiedmann am Sonntag gegen den Tabellenführer FC Eldagsen. Doch über eine lange Distanz hielten die „Grün-Weißen“ gut mit und waren insbesondere in der Anfangsphase das bessere Team. Doch die guten Tormöglichkeiten durch Fabian Carduck blieben ungenutzt. Es entwickelte sich eine Begegnung mit viel Tempo, vielen Zweikämpfen und zwei Mannschaften, die auf einem sehr ansehnlichen Niveau spielten. Es dauerte bis zur 60. Minute ehe der erste Treffer der Partie fallen sollte: Lauri Schwitalla brachte seine Farben in Führung, zuvor trafen die Eldagser den Pfosten. Doch die Führung des FC war nicht von langer Gültigkeit: Jonas Schütte egalisierte per Foulelfmeter (65.). Dann rückte der Unparteiische in den Vordergrund: In der 70. Minute soll Kevin Hutzl seinen Gegenspieler im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht haben, sodass der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte und den Alfelder Abwehrspieler mit der gelben Karte verwante. Das Ganze wollte Hutzl nicht Unkommentiert lassen, sodass er vom Unparteiischen mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Schwitalla sicher. In Unterzahl agierten die „Grün-Weißen“ weiter mutig, eine Konterchance nutzte Tilman Gust dann in der 77. Minute zur vorzeitigen Entscheidung.

2018-11-19T23:45:28+00:0019. November 2018|